Besuch in der Fein-Brennerei Prinz / 16.2.2019 / Hörbranz

von Ubbo von König

 

Der erste Ausflug der "Route 66" in diesem Jahr führte uns nach Hörbranz zur Fein-Brennerei Prinz.

Wir - 20 Personen - begannen mit einem leckeren Mittagessen im Landgasthof Rose in tollem Ambiente.

Um 13:30 Uhr begann die Führung durch die Brennerei und es war hoch interessant.

6000 bis 8000 Tonnen Obst werden hier jährlich zu Schnäpsen und Likören verarbeitet. Nach der Obstanlieferung wird es kontrolliert und nur einwandfreies, reifes Obst wird verwendet. Dann werden Stängel und Kerngehäuse entfernt, das Obst wird gewaschen, zerkleinert, als Maische in großen Metallbehältern gelagert bis die Hefe zugesetzt wird und die Maische zu gären beginnt.

Nun folgt der Brennvorgang. Bis zu 6 x wird gebrannt, bis der Schnaps perfekt ist. Alles ist Computer gesteuert und wird ständig überprüft. Sogar ein eigenes Labor sorgt dafür, dass alle Produkte einwandfrei gebrannt werden.

Nach dem Brennen wird der Schnaps auf verschiedene Arten gelagert: in Holzfässern für "Alt - Schnäpse" (Marille, Birne, Zwetschke, Apfel). Nach 4 x 16 Monaten Lagerung werden die Holzfässer ausgetauscht und die alten Fässer werden zu Möbeln verarbeitet.

Eine andere Art der Lagerung sind Steingutfässer. Gegenüber von Metallfässern haben sie den Vorteil, dass Steingut atmungsaktiv ist.

Dann war der Zeitpunkt gekommen, um die edlen Brände und Liköre zu verkosten. Alle unsere Fragen wurden beantwortet und wir durften alles probieren, was wir wollten.

Im Anschluss ging es in den Hofladen, in dem schon viele Kunden aus dem In- und Ausland anwesend waren. Hier konnten wir uns nach Herzenslust mit den edlen Bränden und Likören eindecken.

Der Ausflug war sehr interessant und lehrreich - sehr zu empfehlen!

 

Ubbo